Kultur : Demnächst um die Ecke

Nachspielzeit: Was kommt wann ins Kino? Die Berlinale-Filme und ihre Starttermine

-

Stundenlang angestanden und trotzdem nie die richtigen Karten bekommen? Nicht so schlimm: Demnächst laufen in Ihrem Kino um die Ecke bereits die ersten Filme an. Bei Robert De Niros The Good Shepherd ist das schon der Fall: Der Film ist seit vergangenem Donnerstag zu sehen. Aus dem Wettbewerb starten in Kürze gleich vier Filme: Der Eröffnungsfilm La vie en rose kommt in Berlin schon morgen in die Kinos, Clint Eastwoods Kriegsfilm Letters From Iwo Jima , Tagebuch eines Skandals mit Cate Blanchett und Judi Dench und Bordertown mit Jennifer Lopez laufen ab Donnerstag. Die Woche darauf folgt dann The Good German mit George Clooney. Stefan Ruzowitzkys KZ-Film Die Fälscher startet am 15. März, die Comic- Adaption 300 am 5. April. Bille Augusts Nelson-Mandela- Drama Goodbye Bafana mit Joseph Fiennes am 12. April.

Darüber hinaus steht bei zwei Wettbewerbsfilmen fest, dass sie in die Kinos kommen: Irina Palm mit Marianne Faithfull wird Ende Mai anlaufen, Christian Petzolds Yella leider erst am 11. Oktober. Ebenfalls einen Verleiher gefunden hat François Ozons Abschlussfilm Angel . Wann er in die deutschen Kinos kommt, ist allerdings noch unklar.

Wie sieht es mit den Filmen des Panoramas aus? Julie Delpys 2 Tage in Paris wird ab 17. Mai zu sehen sein. Im Juli soll dann Thomas Arlans Ferien mit Angela Winkler folgen. Die Dokumentation Der rote Elvis über den amerikanischen DDR-Star Dean Reed ist für August geplant. Lars Kraumes Guten Morgen, Herr Grothe wird leider nicht ins Kino kommen; dafür strahlt der WDR den Film im Fernsehen aus. Ebenfalls im Fernsehen wird die D. H.-Lawrence-Verfilmung Lady Chatterley zu sehen sein. Das ZDF hat die Rechte erworben. Ziemlich sicher wird auch Hal Hartleys Fay Grim seinen Weg in die deutschen Lichtspielhäuser machen: Die Produzenten melden vielversprechende Verhandlungen.

Aus dem Forum gibt es bisher wenige Starts zu vermelden. Fest steht lediglich, dass das Kurdendrama Dol am 26. April in die Kinos kommen wird. Stefan Schwieterts Heimatklänge wird voraussichtlich im Herbst starten. Für den Spätsommer wird Ann-Kristin Reyels Spielfilmdebüt Jagdhunde erwartet.

Gut sieht es in den Reihen Generation Kplus und 14plus aus: Bereits am Donnerstag wird der Zeichentrickfilm Lotte im Dorf der Erfinder in die Kinos kommen. Ab dem 12. April ist Love and Dance zu sehen. Großes Potenzial wird Kreuzzug in Jeans nachgesagt, der am 14. Juni in den Kinos zu sehen sein wird. Die seltsamen Fähigkeiten eines Stoffkaninchens können ab dem 9. August bestaunt werden – dann startet The Last Mimzy . Auf den Herbst können sich alle Pferdefans freuen: Trigger reitet in die Kinosäle ein. Zwei 14plus-Filme, die bereits einen Verleih, aber noch keinen Start-Termin haben, sind das rumänische Drama The Way I Spent the End of the World sowie die entfesselte Manga-Verfilmung Tekkonkinkreet . Zudem werden zwei Filme aus der Reihe Berlinale Special in die Kinos kommen: Doris Dörries How to Cook Your Life am 10. Mai und Wächter des Tages am 27. September. juh/nal

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben