Kultur : Denkmalschutz: Bund bewilligt 25 Millionen mehr

Für den Nachtragshaushalt 2012 hat der Haushaltsausschuss des Bundestags zusätzlich 25 Millionen Euro für den Etat von Kulturstaatsminister Bernd Neumann bewilligt. Davon wird ein Großteil in den Denkmalschutz und in die Sanierung kultureller Infrastrukturen in der Fläche investiert, für die 2012 bereits 30 Millionen Euro genehmigt worden waren. Neumann dankte den Haushältern, dass „sie mit diesem Nachtragshaushalt der besonderen gesellschaftlichen Bedeutung der Kultur Rechnung tragen“. Die Aussage im Koalitionsvertrag, dass Ausgaben für die Kultur gesellschaftlich wichtige Investitionen sind, werde so eindrucksvoll untermauert, zumal in Zeiten von Wirtschafts- und Finanzkrise. „Der Bund“, so Neumann, „geht hier einmal mehr mit gutem Beispiel voran.“ So sei der Nachtragshaushalt ein wichtiges Signal auch in Richtung der Länder und Kommunen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar