Kultur : Denkmalschutz: "Denkmalpflege kein Luxus sondern Notwendigkeit"

Die Belange des Denkmalschutzes müssen nach Auffassung des nordrhein-westfälischen Kulturministers Michael Vesper in einem "neuen politischen Koordinatensystem" gesehen werden. Es sei falsch, den Erhalt historischer Bauwerke und Denkmäler als Luxus, die Schaffung von Verkehrswegen oder Wohnbauten aber als gesellschaftliche Notwendigkeit dagegen zu setzen, betonte der Kulturminister bei einer Tagung in Düsseldorf. Bundestags-Vizepräsidentin Antje Vollmer meinte, es sei eine Debatte darüber nötig, ob man - insbesondere in den ärmeren neuen Ländern - alle historischen Bauten mit öffentlichen Mitteln erhalten könne.Der ehemalige Chef der Bauausstellung IBA, Karl Ganser, sprach sich im Hinblick auf Industriebauten dafür aus, "erst mal alles stehen zu lassen". Es sei ein Irrtum, Gebäude dann abzureißen, wenn noch keine neue Nutzung in Aussicht sei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar