• "Der Bevölkerung": Der Konzeptkünstler Hans Haacke lässt Erdtrog im Reichstag installieren

Kultur : "Der Bevölkerung": Der Konzeptkünstler Hans Haacke lässt Erdtrog im Reichstag installieren

Das umstrittene Erd-Kunstwerk mit der Inschrift "Der Bevölkerung" des Konzeptkünstlers Hans Haacke ist im Lichthof des Reichstages installiert worden. Am 12. September soll das Kunstwerk von Bundestagspräsident Wolfgang Thierse eingeweiht werden. Die Inschrift befindet sich in einem 21 mal 7 Meter langen Holztrog. Nach den Vorstellungen von Haacke sollen die 669 Bundestagsabgeordneten den Trog mit je einem Zentner Erde aus ihren Wahlkreisen füllen. Das Projekt kostet 375 000 Mark.

In einem Brief hatte der Konzeptkünstler die Parlamentarier Anfang Juli aufgefordert, sich an dieser "symbolischen Handlung" zu beteiligen. Ganz besonders richte er die Einladung an jene Abgeordneten, die dem Projekt ablehnend gegenüberstünden. Jedem Abgeordneten hatte der in New York lebende Haacke zwei 25 Kilogramm fassende Jutesäcke zugeschickt. Einen Sack sollten die Parlamentarier nach der Erdablieferung zurückerhalten, der zweite werde mit Namen im Reichstag öffentlich ausgestellt, schrieb Haacke in dem Brief. Bisher sind noch keine gefüllten Säcke im Reichstag oder im Haacke-Büro eingetroffen. Nach der Einweihung sollen die Worte "Der Bevölkerung" in grüner Leuchtschrift für alle Besucher des Reichstages sichtbar sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben