Kultur : Der Dom muss weg!

-

Beim Anblick der Fotografie „Alter Dom, kurz vor dem Abbruch, 1892“ von Albrecht Meydenbauer wurde mir schlagartig klar: Der Berliner Dom, der „Neue“ Dom muss wieder abgerissen werden! Schleunigst! Er war es ja, der das prekäre „Gleichgewicht“ zwischen Schloss und Museumsbauten vollends gekippt hat. Dieser Alte Dom hatte bescheidene Dimensionen, das antikisierende Portal harmonierte mit dem Museum visà vis. Die Proportionen stimmten. Was immer den Kasernennarren Wilhelm Zwo bewogen haben mag, den alten Dom abzureißen und durch den unerträglichen Gugelhupf des Neuen zu ersetzen – es war falsch, es war und ist stadtraumzerstörend. Solange dieses aufgeblähte Monstrum auf dem Platz steht und alles verriegelt – nur die schwärmenden Stare scheinen allabendlich lauthals gegen das Bauwerk zu schimpfen – , solange wird die geschundene Mitte Berlins keinen Frieden haben. Der Palast der Republik ist, verglichen mit diesem Monument kaiserlicher Konstipation, der falsche (Kriegs-)Schauplatz.

Hanns Zischler lebt als Autor und Schauspieler in Berlin. In diesem Jahr erschien die von ihm herausgegebene Gedicht-Anthologie „Willst du dem Sommer trauen?“ (Wagenbach-Verlag)

0 Kommentare

Neuester Kommentar