DER FILM Tipp… : …von Christian Schröder

Prostitution wird inzwischen gerne als „Sexarbeit“ verharmlost. Die polnische Regisseurin Malgorzata Szumowska zeigt mit ihrem bei der Berlinale gefeierten Drama Das bessere Leben, was käufliche Liebe ist: immer noch ein schmutziges Geschäft. Juliette Binoche spielt eine gelangweilte Pariser Journalistin, die bei Recherchen zwei junge Frauen (Anaïs Demoustier und Joanna Kulig) kennenlernt, die ihr Studium als Prostituierte finanzieren. Die Freier zahlen gut, aber eigentlich geht es ihnen gar nicht um Sex. Sie kaufen sich die Erlaubnis, einen anderen Menschen zu demütigen.

(noch im Moviemento)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben