DER FILM Tipp … : … von Christiane Peitz

Nächste Woche ist Kino-Gipfel. Woody Allen feiert seinen 75., Jean-Luc Godard seinen 80. Allen schickt zum Fest seinen neuen Film an den Start, der davon handelt, dass Illusionen besser helfen als Pillen. Und Godard? Macht sich rar, kam nicht zur Premiere seines jüngsten Werks nach Cannes und wird auch der Verleihung des Ehren-Oscars fernbleiben. Einen Lichtblick bietet das Lichtblick-Kino, widmet es doch beiden Meistern eine Werkschau. Von Godard läuft in den nächsten Tagen neben „Alphaville“, „Außer Atem“ und „Die Geschichte der Nana S.“ auch Vorname Carmen von 1983. Beethovens cis-Moll-Streichquartett zum Banküberfall! Maruschka Detmers! Das Meer! Tom Waits! Und Godard, der einen irren Godard spielt: Montag und Dienstag in der Kastanienallee, jeweils 17.30 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar