DER FILM Tipp … : … von Gregor Dotzauer

Welcher Traum von charmant vorgetragenem Hass und maliziöser Geistesgegenwart, der einem in Stephan Elliots Komödie Easy Virtue um die Ohren fliegt. Allein um dieses Tempo zu erreichen, würde man mit der britischen Landadelsfamilie tauschen, die hier zwischen den Weltkriegen gegen den Abstieg kämpft. Die Situation explodiert, als die Geliebte des Sohnes, eine flotte Amerikanerin (Jessica Biel), die Mutter (Kristin Scott Thomas) an deren verlorene Jugend erinnert. Kein großes Kino, aber eine hinreißend gespielte Umsetzung von Noel Cowards Bühnenstück, dessen Zwischentöne man am besten im Original genießt.

(Noch in 14 Berliner Kinos, OmU: Rollberg)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben