DER FILM Tipp … : … von Helmut Merker

Der Maurer und die Lehrerin, die Suche nach dem Akkusativobjekt und die Reparatur eines Fensters. Ein Haus bauen, Violine spielen, die Dinge des Lebens. Und Sandrine Kiberlains Blick nach innen, auf das, was da mit ihr geschieht, langsam und unaufhaltsam. Das Verlangen, das Erschrecken, die Liebe und die Flucht. Die Ordnung des Alltags im Aufruhr der Gefühle: Eine kleine Welt, „bigger than life“, gerät aus den Fugen. Der Zuschauer geht glücklicher aus dem Kino als Mademoiselle Chambon aus dem Film von Stéphane Brizé.

(noch in 5 Berliner Kinos, OmU: Odeon)

0 Kommentare

Neuester Kommentar