DER FILM Tipp… : …von Jan Schulz-Ojala

Wenn Kinder – und sei es nur kurz – in tiefer Harmonie mit ihren Vätern sind, dann ist das offenbar Anlass für besonders schöne, stille Filme. Gerade kommt Sofia Coppolas zarter „Somewhere“ ins Kino; länger schon läuft Semih Kaplanoglus Berlinale-Gewinner Bal, der in die entlegenen Dörfer und Wälder Zentralanatoliens führt. Ein Junge namens Yusuf und sein Vater, der Imker. Und viel Wärme. Das Schlimme, das dann doch geschieht: Fast möchte man es übersehen.

(Noch in neun Berliner Kinos)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben