DER FILM Tipp… : …von Jan Schulz-Ojala

Ein Vampirfilm? Schon. Weil hier eine einsame, ewig zwölfjährige Vampirin einem einsamen zwölfjährigen Jungen begegnet. Aber viel eher der Film einer scheuen, zarten, ewig ersten Liebe. Vor drei Jahren hat der Schwede Tomas Alfredson das für „So finster die Nacht“ erfunden, Matt Reeves’ Let Me In ist nun das restlos gelungene Remake. Genre, ja, aber fernab aller Klischees.

(Colosseum und UCI Friedrichshain)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben