DER FILM Tipp… : …von Jan Schulz-Ojala

Meist taugt Filmmusik wenig. Hier wirkt sie erlösend. Wenn das Drama um den Jungen mit dem Fahrrad, souverän alltagsnah inszeniert von den Dardenne-Brüdern, kaum mehr zu ertragen ist, geht ein großes Ausatmen durch diesen Film: ein paar Takte nur aus dem zweiten Satz von Beethovens 5. Klavierkonzert, ein Leitmotiv. Für Augenblicke hält die Handlung um das ins Heim abgeschobene Kind, das um Freiheit und um Liebe kämpft, inne. So viel erschütternder Frieden in einer bloß anhebenden Melodie.

(Noch in sechs Kinos)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben