DER FILM Tipp… : …von Jan Schulz-Ojala

Und nun zum Wetter. 19 Grad, nur 40 Prozent Regenwahrscheinlichkeit am Ende eines Tages, an dem ab und zu die Sonne zu sehen war: keine schlechten Werte für einen Berliner Sommerabend des Jahrgangs 2012. Und, leichte Reservejacke im Rucksack vorausgesetzt, erst recht nicht für einen cineastischen Pilgerweg heute, 21 Uhr, zum Freiluftkino Mitte im Hof des Central: Dort wird Wim Wenders’ unsterbliches 144- Minuten-Werk Paris, Texas in OmU gegeben, mit Nastassja Kinski, Harry Dean Stanton und dem Himmel über Amerika. Die Sommerferien mögen unabweisbar vorbei sein, das Reisen fängt erst an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar