DER FILM Tipp… : …von Martin Schwickert

Ohne Sentimentalität erzählt Michael Haneke in Liebe von der letzten Lebensetappe eines Paars. Mitleidlos genau zeigt das streng komponierte Kammerspiel die Details, die mit der Pflegebedürftigkeit einhergehen und bringt gleichzeitig die Verbundenheit der alten Eheleute zum Leuchten, die angesichts des nahenden Tods einen keineswegs reibungslosen, aber äußerst ehrlichen Umgang miteinander finden. Und erst die Gesichter von Louis Trintignant und Emmanuelle Riva: Welch ungeheurer Reichtum an schauspielerischer Erfahrung – und an gelebtem Leben! (Noch in sieben Kinos)

0 Kommentare

Neuester Kommentar