Der Mann, der Batman rettet : Comiclegende Carmine Infantino gestorben

In Manhatten ist der berühmte Comiczeichner Carmine Infantino gestorben - er bewahrte Batman und The Flash vor dem kläglichen Ende am Zeitungskiosk.

Der Comiczeichner Carmine Infantino ist tot. Er starb wie heute erst bekannt wurde bereits am Donnerstag mit 87 Jahren in seiner Wohnung in Manhattan. Über Jahrzehnte hatte Infantino die Superheldencomics geprägt und mit dafür gesorgt, dass sie ein Stück Popgeschichte wurden. Er gab nicht nur vielen Figuren ihre heute unverkennbare Gestalt, sondern gilt auch als „der Mann, der Batman rettete“. Mitte der fünfziger Jahre, als es mit Comics in den USA bergab ging, fing er beim Branchengiganten DC Comics an. Hier bekam er den Auftrag, die Figur The Flash neu zu gestalten. Infantino verpasste dem rasenden Mann den roten Anzug mit dem gelben Blitz. Wenige Jahre später gelang ihm auch die Wiederbelebung von Batman: Carmine Infantino gab dem Fledermausmann ein ganz neues, bis heute gültiges Image. Dabei entwarf er auch das berühmte schwarz-gelbe Batman-Symbol, das zu den bekanntesten Logos überhaupt zählt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar