• Der Oberspielleiter Uwe Eric Laufenberg verlässt das Haus - zukünftige Intendanz noch unklar

Kultur : Der Oberspielleiter Uwe Eric Laufenberg verlässt das Haus - zukünftige Intendanz noch unklar

Das Berliner Maxim Gorki Theater steht vor einschneidenden Veränderungen. Intendant Bernd Wilms wechselt 2001 als Nachfolger von Thomas Langhoff ans Deutsche Theater. Für die Gorki-Intendanz sind mehrere Namen im Gespräch - Volker Hesse, der sein Engagement am Züricher Neumarkt-Theater beendet hat, und auch Stefan Otteni, der, vom Gorki kommend, den Kammerspielen des Deutschen Theaters ab dieser Spielzeit ein neues Profil geben soll. Andere mögliche Kandidaten sind Ulrich Tukur und Ulrich Waller von den Hambuger Kammerspielen. Kultursenator Peter Radunski will hier schnell entscheiden. Fest steht, dass Oberspielleiter Uwe Eric Laufenberg seinen Vertrag am Gorki Theater nicht über die Spielzeit 1999/2000 hinaus verlängert. Im Sommer 2000 beende Laufenberg seine Arbeit, teilte das Theater am Montag mit. Laufenberg brachte 1995 als erste Inszenierung am Gorki Theater Tony Kushners "Slawen!" heraus. Regie führte er unter anderen in Wedekinds "Lulu", Patrick Marbers "Hautnah" , Gerhard Hauptmanns "Ratten" und Brechts "Der gute Mensch von Sezuan". Zuletzt inszenierte er im Mai 1999 "Berliner Alexanderplatz" mit Ben Becker in der Hauptrolle. In der laufenden Spielzeit wird Laufenberg am Gorki noch Gorkis "Sommergäste" inszenieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben