Kultur : Der Tagesspiegel

NAME

KULTURNACHRICHTEN

Susanne Riedel, die Berliner Schriststellerin, erhält am Freitag den Wolfgang-Koeppen-Preis der Hansestadt Greifswald. Sie bekomme die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung auf Vorschlag des Preisträgers im Jahr 2000, Thomas Lehr, teilt die Stadtverwaltung mit. Lehr habe besonders die lyrische Sprache der 1959 geborenen Autorin gewürdigt, die voller Überraschungen auf die „Banalität des Blöden“ und die „Trivialität des Trostlosen“ reagiere. Der Wolfgang-Koeppen-Preis wird seit 1998 alle zwei Jahre zur Erinnerung an den in Greifswald geborenen Schriftsteller verliehen. epd

Das Konzerthaus am Gendarmenmarkt will Berlins „klassischer Mitte“ trotz aller Sparzwänge neue Impulse geben, nicht zuletzt mit einem umfangreichen Konzertprogramm des Berliner Sinfonie-Orchesters (BSO) in der Spielzeit 2002/2003. Die 314 Eigenveranstaltungen reichen von Sinfoniekonzerten über Kammermusik- und Soloabenden bis hin zu Gesprächskonzerten und Lesungen sowie Film- und Theatervorführungen, wurde am Dienstag auf einer Pressekonferenz mitgeteilt. Das BSO feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen unter anderem am 10. Juli mit einer Open-Air-Gala auf dem Gendarmenmarkt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar