Kultur : Der Tagesspiegel

NAME

Von Gregor Dotzauer:

Es gibt das Schicksal, sagt die französische Filmemacherin Laetitia Masson, die Regeln und die eigenen Wünsche. Zumindest die beiden letzten Kräfte scheint die Protagonistin ihres Films „A vendre – Zu verkaufen“ mühelos miteinander zu versöhnen. France (Sandrine Kiberlain) macht jedem klar, dass Liebe auch außer Gefühlen etwas kostet und dass das nichts mit Prostitution zu tun hat. Eine Detektivgeschichte um eine Frau und einen Mann, die sich selbst und einander suchen. Ein moralischer Essay. Und das Porträt einer wunderbaren Schauspielerin.

Tilsiter Lichtspiele (OmU)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben