Kultur : Der Theaterkritiker starb mit 40 Jahren in Magdeburg

Der Theaterkritiker Friedemann Krusche ist nach schwerer Krankheit im Alter von 40 Jahren in Magdeburg gestorben. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft in Leipzig und der Promotion an der Freien Universität Berlin begann Krusche seine berufliche Laufbahn an der "Magdeburger Volksstimme"; später arbeitete er auch für "Theater heute" und nicht zuletzt für den Tagesspiegel, ein Kritiker, der Sachkenntnis mit der Fähigkeit zur anschaulichen Darstellung und pointierten Wertung verband. Seit 1998 Mitglied der Jury des Berliner Theatertreffens, war er in dieser Position vornehmlich für die neuen Bundesländer zuständig. Als Buchautor widmete Krusche, 1994 im Mitteldeutschen Verlag Halle, seiner Heimatstadt eine historische Recherche: "Theater in Magdeburg - von der Reformation bis zur Weimarer Republik".

0 Kommentare

Neuester Kommentar