Kultur : Der US-Film wird in Großbritannien wegen unangemessener Gewaltdarstellung zensiert

Vor Veröffentlichung des umstrittenen Films "Fight Club" in Großbritannien müssen auf Anordnung der britischen Filmkontrollkommission zwei Szenen herausgeschnitten werden. Die Kommission teilte mit, dass der Film um die gleichen Szenen, die auch in den USA für Proteste gesorgt hätten, gekürzt werden müsse. In beiden Sequenzen mit Hollywood-Star Brad Pitt, in denen das Gesicht eines wehrlosen Mannes zerschlagen werde, werde Gewalt unangemessen dargestellt. Erst nach dem Herausschneiden dieser Teile könne der Film gezeigt werden. Allerdings werde der Film auch in geschnittener Fassung nur für Zuschauer ab 18 Jahren freigegeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben