Design : Sportlicher Teppich für zu Hause

Das Teppichunternehmen kymo geht neue Wege. Zwei junge Designer wollen den Teppich revolutionieren - mitunter fühlt man sich an seinen Sportunterricht erinnert.

Rolf Brockschmidt
296950_0_24c9169a.jpg
Neue Wege in der "Teppichkunst" geht das Label kymo mit dem "Sports 1". Die Assoziation mit einer Sportmatte ist durchaus...Foto: promo

Was hat ein Sneaker mit einem Teppich zu tun? Auf den ersten Blick überhaupt nichts. Wenn es sich aber bei dem Teppich um den „Sports 1“ von kymo handelt, dann gibt es schon Beziehungen zwischen diesen beiden Objekten. Das junge Karlsruher Unternehmen für hochwertige Bodenware hat sich mit Sonja Schaub und Kensaku Oshiro zwei junge Designer ins Haus geholt, um den klassischen Teppich zu revolutionieren. Wer „Sports 1“ sieht, fühlt sich unter Umständen unangenehm an seinen Sportunterricht in der Turnhalle erinnert. Oder eben angenehm. Denn auf „Sports 1“ muss man keinen Salto schlagen, zumindest nicht für Punkte. Das sportliche Design dieser ungewöhnlichen Bodenbedeckung ist durchaus bewusst an die klassische blaue Sportmatte angelehnt. Und was hat das nun mit dem Sneaker-Schuh zu tun?

Die beiden Designer wollten den klassischen Sneaker-Look auf den Teppich anwenden, das heißt, die Sneaker-Materialien werden auf ihre Verwertbarkeit für den Teppich untersucht, um einen sportlichen Effekt zu erzielen. Das gitterförmige Textilgewebe, das man von Sportschuhen kennt, wird um einen festen Polyurethan-Schaumstoffkern genäht. Die Struktur des Netzgewebes aus Polyester ist sechseckig und garantiert so Rutschfestigkeit. Die Ecken des Teppichs sind mit Kunstleder abgesetzt und erinnern so gerade in der blauen Variante an die klassische Sportmatte aus der Turnhalle.

Gegenüber einem herkömmlichen Teppich ist „Sports 1“ geradezu elastisch und weich – insofern ist sportliche Betätigung zu Hause nicht ausgeschlossen. Situps auf „Sports 1“ können ganz gut gelingen. Das Netzgewebe ist in vier Farben lieferbar, das Kunstleder in zwei Ergänzungsfarben. Die größte lieferbare Ausdehnung hat „Sports 1“ mit 140 mal 200 Zentimetern.

Kaum auf dem Markt, wurde der rasante Bodendecker schon mit dem red dot award 2008 und dem iF product design award 2009 ausgezeichnet. Für den Designpreis 2009 der Bundesrepublik Deutschland ist er nominiert. Eigentlich ist „Sports 1“ gar kein richtiger Teppich, denn er ist ja nicht gewebt. Daher spricht das junge Unternehmen auch gerne neudeutsch von floorwear. Manche Neuerungen entziehen sich eben den herkömmlichen Begriffen – wie der ebenfalls mit dem iF product design award ausgezeichnete „MNML 101“ von Eva Langhans. Die Textildesignerin hat sich ein völlig ungewöhnliches Material ausgesucht, das unter normalen Umständen ganz anders beansprucht wird als ein Teppich auf dem Boden. Sie verwendet Polyester-Gurte, die im alpinen Klettersport genutzt werden und flicht daraus einen Teppich, der im Vergleich zu „Sports 1“ extrem flach wirkt und auf Grund seines robusten Materials extrem strapazierfähig ist. „MNML 101“ ist handgeflochten, die breiten Gurte verleihen dem Stück ein markantes, zeitloses Muster, das auf jeden Fall Aufsehen erregt. Der Teppich ist natürlich wie auch „Sports 1“ im Freien einzusetzen und ist in fünf Standardgrößen lieferbar. Sonderanfertigungen sind möglich.

„Go on. And create“ ist das Motto dieses jungen Unternehmens, das sich erst 2003 als Submarke eines bekannten Teppichherstellers gegründet hatte. Ein paar kreative Köpfe, darunter einer aus der Teppichbranche, hatten sich zusammengefunden, um innovative Teppiche herzustellen.

Die erste Kollektion steuerte Luigi Collani bei, ein Flop, wie die Firma heute selbstbewusst bekennt. 2005 wurde eine eigene GmbH gegründet und mit der Edition „SG Polly“ ein internationaler Hit gelandet. Es war der erste High-End-Teppich aus langen dicken Polyestersträngen. Lage und der Lichteinfall lassen ihn farblich ständig variieren.

Eine Outdoor-Variante „SG Polly Premium“ wurde in diesem Jahr ebenfalls aufgelegt. In diesem Fall sind die Polyesterstränge mit einer speziellen Beschichtung versehen, die UV-Strahlung aushält und somit Farbechtheit garantiert. Im Grundgewebe sind auch Aussparungen vorgesehen, die das Regenwasser ablaufen lassen.

Mit seiner Philosophie „Go on. And create“ hat sich Kymo vorgenommen, die Bodenbedeckung zu revolutionieren. Mit „Sports 1“ und „MNML 101“ sind sie dabei einen interessanten, innovativen Weg gegangen – man darf auf weitere Entwürfe dieses Labels gespannt sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben