Dessau : Bauhaus feiert Jubiläum

Frisch saniert hat das Bauhaus in Dessau am Samstag den 80. Jahrestag seiner Eröffnung gefeiert.

Dessau - Zu dem Jubiläum wurde am Abend die Ausstellung "Ikone der Moderne" durch Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) eröffnet, wie die Stiftung Bauhaus mitteilte. Im Nordflügel des Hauses sollen Filme, Modelle und Grafiken Einblicke in Geschichte und Gegenwart des Bauhauses und das Leben und Arbeiten am Bauhaus geben. Eine Klang-, Film- und Fotoinstallation, verbunden mit Performances, ist unter dem Titel "Dynamik der Großstadt" im Obergeschoss zu erleben.

Bereits am Freitag hatte eine zweitägige Konferenz "Moderner Internationalismus - Globale Weltkultur" begonnen. Das von Walter Gropius als Hochschule für Gestaltung errichtete Bauhaus wurde am 4. Dezember 1926 eingeweiht.

Das Gebäude der weltberühmten Designerschule gilt als "gebautes Manifest der Bauhaus Ideen". 1996 wurde es in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen. Im selben Jahr wurde die umfassende Sanierung beschlossen, die zehn Jahre andauerte und 17 Millionen Euro kostete. Obwohl seit Baubeginn nur ein Teil der Räume besichtigt werden konnte, kamen nach Angaben der Stiftung jährlich rund 80.000 Besucher. Die Sanierung stellte weitgehend das farbige Originalbild des Hauses wieder her. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben