Kultur : Detlev Buck dreht in der Eifel "LiebesLuder"

Detlev Buck ("Wir können auch anders"/"Männerpension") wird seinen neuesten Film in der Eifel drehen. Das "Verführungsdrama" trage den Titel "LiebesLuder", teilte die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen am Montag in Düsseldorf mit. Nähere Einzelheiten zu den im September beginnenden Dreharbeiten waren noch nicht zu erfahren. Die Stiftung finanziert den vom Westdeutschen Rundfunk und der Berliner Boje-Buck-Filmproduktion gemeinsam produzierten Kinofilm mit mehr als zwei Millionen Mark. Das Drehbuch schreibt Buck zusammen mit Ruth Thoma.

Insgesamt unterstützt die NRW-Filmstiftung 16 TV- und Kinoprojekte mit knapp elf Millionen Mark. Der britische Regisseur Ken Loach erhält 400 000 Mark für seinen Film "Bread and Roses" über das Schicksal illegaler mexikanischer Einwanderer; 750 000 Mark gehen an die "schwarze" Komödie "The House of Klang", bei der Paul Morrissey, Filmpartner des Popkünstlers Andy Warhol, die Regie führen wird. Die Autorin und Regisseurin Ulla Wagner dreht im Bergischen Land ihren Film "Anna Wunder". Das "starke Mädchen, das von zu Hause durchbrennt", bekommt dazu von der Filmstiftung 1,2 Millionen Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben