DEUTSCHE DIALOGE (2) : Der Regisseur und der Drehbuchautor

Wie hat die Wende die Künste verändert? Wie wurde sie zum Stoff

für die Kreativen? Sind

die Künstler einander

seitdem nähergekommen? Unsere Reihe von Ost-West-Dialogen setzen der Münchner Filmemacher Dominik Graf und der Berliner Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase fort.

Das Auftaktgespräch mit den Fotografinnen Herlinde Koelbl und Ute Mahler

erschien am 22. Juli.

Dominik Graf, geb. 1952, („Die Katze“, „Die Sieger“) drehte nach der Wende mehrere TV-Krimis in

Ostdeutschland und brachte 2004 den Kinofilm

„Der rote Kakadu“ heraus, der 1961 in Dresden vor dem Mauerbau spielt.

Wolfgang Kohlhaase, geb. 1931, arbeitet unter anderem mit Andreas Dresen zusammen („Sommer vorm Balkon“, „Whisky

mit Wodka“: Filmstart am 3. September). Er schrieb die Bücher zu zahlreichen Defa-Filmen, sein berühmtester ist „Solo Sunny“

von Konrad Wolf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben