Kultur : Deutsche Oper: Eine Frage der Anwälte: Thielemanns Bleiben

Was lange währt, wird mutmaßlich gut: In einem Sitzungsmarathon haben Udo Zimmermann, der designierte Generalintendant der Deutschen Oper Berlin, und Christian Thielemann, Noch-Generalmusikdirektor des Hauses, nun allem Anschein nach zueinander gefunden. Die strittigen Punkte eines neuerlichen Engagements Thielemanns seien so gut wie geklärt, hieß es aus informierten Kreisen. Den Feinschliff besorgten nun die Anwälte. Am Freitag hatte Zimmermann Thielemann ein weitreichendes Vertragsangebot unterbreitet. Ob dieses das vom Dirigenten geforderte künstlerische Veto-Recht beinhaltet, ist unklar. Mit einer Entscheidung wird nächste Woche gerechnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar