Kultur : Deutsche Oper erhöht Abo-Preise

-

Die Deutsche Oper Berlin erhöht in der nächsten Saison massiv ihre Abo-Preise. Ein Standardwahlabonnement in der mittleren Kategorie wird 356 Euro kosten, bisher waren es 240 Euro. Das preiswerteste der neu geschaffenen Premieren-Abos für fünf Vorstellungen kostet dann148 Euro. Bei der Komischen Oper und der Staatsoper, die beide keine Abos im Angebot haben, kosten preiswerte Premierenbesuche 60 bzw. 80 Euro. Das Haus an der Bismarckstraße erklärt die Umstrukturierung mit der jahrelangen „großen Kulanz“ gegenüber den nun verärgerten Abonnenten, räumt allerdings ein, „dass dieser Vorgang keineswegs richtig kommuniziert wurde“. Man wolle sich entschuldigen und den bestehenden Standardwahlabonnenten anbieten, zehn statt acht Vorstellungen zu besuchen. An der Komischen Oper wurden die Preise zuletzt 2002 erhöht, an der Staatsoper 2001 – im Durchschnitt um 5 Prozent. cte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben