Deutsche Oper : Kinofilm als Liveshow

Guy Maddins neuer Film "Brand Upon the Brain!" wird am 15. Februar während der Berlinale in der Deutschen Oper Berlin als Live-Spektakel aufgeführt - mit Isabella Rossellini als Erzählerin.

Berlin - Isabella Rossellini werde durch die Europapremiere des in der Sektion Forum laufenden Films führen, teilten die Internationalen Filmfestspiele Berlin mit. Maddins experimenteller Stummfilm wird mit Orchester und Geräuschemachern aufgeführt. Der kanadische Regisseur und Drehbuchautor hat sich zur Premiere persönlich angesagt.

In "Brand Upon the Brain!" kehrt der Protagonist Guy nach Jahren der Wanderschaft zurück zum Ort seiner Kindheit, auf die mysteriöse Leuchtturm-Insel Black Notch. Der Stummfilm macht Gebrauch von Texttafeln und opernhafter Schauspielgestik. Maddin gilt als einer der eigenwilligsten Filmemacher Kanadas. Sein Werk vereint Elemente des Film noir, des Surrealismus und der amerikanischen Popkultur.

Mit seinem Debütfilm "Tales from the Gimli Hospital" (1988) und dem ebenfalls im Stummfilmstil gedrehten "Archangel" (1990) erlangte der Regisseur Kultstatus.

Die 57. Berlinale findet vom 8. bis 18. Februar statt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben