Deutscher Filmpreis : Lola-Verleihung am 4. Mai

Der wichtigste deutsche Filmpreis, die Lola, wird am 4. Mai in Berlin verliehen. Zu der Gala im Palais am Funkturm wird wieder das Who-is-Who der Filmbranche erwartet.

Berlin - Moderiert werde die Preisverleihung bereits zum dritten Mal von Michael "Bully" Herbig, teilte die Deutsche Filmakademie mit. Am 16. März werden die Nominierungen für die Lolas bekannt gegeben. Bereits am 15. Januar wird die Vorauswahl verkündet. Vom 18. bis 25. April werden die nominierten Filme im Zuge des Lola-Festivals noch mal in 20 deutschen Städten gezeigt.

Die in 16 Kategorien zu vergebende Lola ist die renommierteste und mit insgesamt 2,8 Millionen Euro höchst dotierte Auszeichnung für den deutschen Film. Nach der Wahl durch die mehr als 800 Mitglieder der Deutschen Filmakademie wird der Preis von Kulturstaatsminister Bernd Neuman (CDU) verliehen.

Das ZDF zeigt die Gala am 4. Mai ab 21:15 Uhr. In den Vorjahren hatte die ARD die Veranstaltung übertragen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben