Kultur : Deutscher Hörbuchpreis für Bleibtreu

-

Monica Bleibtreu und Volker Lechtenbrink bekommen den Deutschen Hörbuchpreis 2007. Die österreichische Schauspielerin wurde als „Beste Interpretin“ für ihre Lesung des Kriminalromans „Tannöd“ von Andrea Maria Schenkel ausgewählt. In der Geschichte, die bereits den Deutschen Krimi-Preis 2007 erhielt, geht es um Morde auf einem bayerischen Einödhof. Der Schauspieler und Sänger Lechtenbrink war in den Augen der Jury der „Beste Interpret“. Er hat den 1958 erschienenen Roman „Die Brücke“ von Manfred Gregor gelesen, in dessen Verfilmung von Bernhard Wicki er 1959 als 14-Jähriger selbst mitgespielt hatte.

Insgesamt wurden sieben Hörbücher mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Er wird am 18. März zum fünften Mal in Köln verliehen. Das Preisgeld beträgt jeweils 3333 Euro. Außerdem werden Volker Kühns Hörbuch „Hitler und die Künstler – Mit den Wölfen geheult“ geehrt sowie Ueli Jäggis Interpretation eines traumwandlerischen Stadtrundgangs durch Lissabon und die Adaption von Burkhard Spinnens „Belgische Riesen“, gelesen von Boris Aljinovic. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben