Kultur : DIE AKTEURE

DOKUMENTATION UND STIFTUNG 



Im März 2008 beschloss das Bundeskabinett die Einrichtung einer Stiftung Flucht Vertreibung Versöhnung. Unter Rechtsaufsicht des DHM soll im Deutschlandhaus am Anhalter Bahnhof eine Dokumentationsstätte entstehen. Am 3. Juli wurde der Historiker Manfred Kittel zum Gründungsdirektor gewählt.

VERTRIEBENE UND AUSSTELLUNG

Das Bundeskabinett reagiert damit auf heftige Kritik an dem Plan des Bunds der Vertriebenen, in Berlin ein Zentrum gegen Vertreibungen zu etablieren. Besonders Stiftungspräsidentin Erika Steinbach ist in Polen und anderswo deshalb heftig umstritten. Der Vertriebenenbund zeigt nun im Kronprinzenpalais eine Ausstellung über Siedler in Osteuropa.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben