Kultur : Die Dame von Uruk ist wieder in Bagdad

-

Irakische Polizisten haben in der Umgebung von Bagdad die von Plünderern aus dem Nationalmuseum gestohlene 5000 Jahre alte UrukMaske entdeckt. Heute soll die Maske, eine der ersten bekannten naturgetreuen Darstellungen eines weiblichen Gesichts, in das Museum zurückgebracht werden. Die Maske sei vor einer Woche wieder aufgefunden worden, erklärte die US-Verwaltung. Außerdem habe die Polizei gemeinsam mit US-Soldaten gestohlene Tonsiegel wiederentdeckt. Die Kalkstein-Maske aus Uruk, die auch unter dem Namen „Dame von Uruk“ bekannt ist, stammt aus der Epoche der Sumerer. Sie gehört zu den wertvollsten Objekten des Nationalmuseums. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar