DIE INSZENIERUNGEN : DIE INSZENIERUNGEN

Die große Geburtstagsfeier steigt am 11. Mai im Festspielhaus. Auch der Stückemarkt feiert Jubiläum, er wird 35. Die Jury (Ulrike Kahle-Steinweh, Anke Dürr, Christine Wahl, Vasco Boenisch, Franz Wille) hat 10 Inszenierungen ausgewählt, darunter aus Berlin Herbert Fritschs „Murmel, Murmel“ von der Volksbühne und Jérôme Bels „Disabled Theater“, eine Koproduktion mit Beteiligung des HAU.

Vom Thalia Theater Hamburg kommt „Jeder stirbt für sich allein“ (Luk Perceval), aus Leipzig „Krieg und Frieden“(Sebastian Hartmann), von den Münchner Kammerspielen „Die Straße. Die Stadt. Der Überfall“(Johan Simons) und „Orpheus steigt herab“(Sebastian Nübling), aus Köln die „Reise durch die Nacht“ ( Katie Mitchell) und „Die Ratten“(Karin Henkel), aus Zürich „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ (Sebastian Baumgarten – und zur Eröffnung am heutigen Freitag die „Medea“ vom Schauspiel Frankfurt in der Regie von Michael Thalheimer. Infos und Rest-

karten: www.berliner-festspiele.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar