DIE KATEGORIEN. DIE PREISE : Europas Beste

Bester Film

: „4 Monate,

3 Wochen und 2 Tage“

von Cristian Mungiu

(Rumänien)

Regisseur: Cristian

Mungiu für „4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“

Schauspielerin: Helen

Mirren (Großbritannien)

für „Die Queen“

Schauspieler: Sasson

Gabai (Israel) für

„The Band’s Visit“

Drehbuch: Fatih Akin (Deutschland) für

„Auf der anderen Seite“



Kamera:
Frank Griebe (Deutschland) für „Das

Parfum“



Filmmusik:
Alexandre

Desplat (Frankreich) für „Die Queen“

Künstlerischer Beitrag: Uli Hanisch für das

Produktionsdesign von „Das Parfum“

Dokumentarfilm:

„Le papier ne peut pas

envelopper la braise“ von Rithy Panh (Frankreich)

Kurzfilm: „Alumbramiento“ von Eduardo Chapero-Jackson (Spanien)

Entdeckung des Jahres: „The Band’s Visit“ von Eran Kolirin (Israel)

Preis der Filmkritik:

„Herzen“ von Alain

Resnais (Frankreich)

Preis für das Lebenswerk: Regisseur Jean-Luc Godard

Preis für einen Beitrag zum Weltkino: Kameramann Michael Ballhaus

Ehrenpreis aus Anlass der 20. Vergabe des Europäischen Filmpreises: Regisseur Manoel de Oliveira

Publikumspreis:

„La sconosciuta“ von

Giuseppe Tornatore (Italien)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben