Die längste Karriere Hollywoods : US-Schauspieler Mickey Rooney ist tot

Im Alter von 93 Jahren verstarb die Hollywood-Legende Mickey Rooney. Schon mit sechs Jahren stand der kleingewachsene Schauspieler vor Kamera, zuletzt war er 2006 im Kino zu sehen.

Mickey Rooney verstarb im Altern von 93 Jahren.
Mickey Rooney verstarb im Altern von 93 Jahren.Foto: Reuters

Die US-Schauspiellegende Mickey Rooney ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Einer seiner Söhne habe den Tod bestätigt, schrieb die „New York Times“ auf ihrer Homepage.

Der kleingewachsene Schauspieler stand bereits 1926 als sommersprossiger Knirps in Stummfilmen vor der Kamera. Rooney, der mit der Filmserie „Andy Hardy“ zu frühem Ruhm gelangte, trat in mehr als 200 Filmen auf. In dem Oscar-prämierten Film „Ein Sommernachtstraum“ spielte er als 15-Jähriger an der Seite von James Cagney und Olivia de Havilland den Puck. 1944 stand er mit Elizabeth Taylor in „Kleines Mädchen, großes Herz“ (National Velvet) vor der Kamera. Später war er in Produktionen wie „Eintritt verboten“ (1952) mit Bob Hope, „So enden sie alle“ (1957) als Gangster Baby Face Nelson und in „Frühstück bei Tiffany“ (1960) mit Audrey Hepburn zu sehen. 1982 erhielt er einen Oscar für sein Lebenswerk.

Der 1920 als Joe Yule Jr. geborene Darsteller war schon einige Zeit krank. Die Promi-Website TMZ berichtete, er sei eines natürlichen Todes gestorben. Noch 2006 spielte er in „Nachts im Museum“ mit. Mit seinem Tod ist eine der längsten Karrieren Hollywoods zu Ende gegangen. (AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben