Die "Quadriga"-Preisträger 2006 : Juschtschenko, Peres und Illy

Der Preis "Quadriga" wird heute zum vierten Mal in Berlin verliehen. Als Laudatoren werden neben Bundesinnenminister Schäuble auch das geistige Oberhaupt der Ismaeliten, Aga Khan, in der Komischen Oper Berlin erwartet.

Berlin - Träger des mit insgesamt 100.000 Euro dotierten Preises sind in diesem Jahr der ukrainische Präsident Juschtschenko, der israelische Vize-Premier Peres, der italienische Politiker Illy und, gemeinsam für den Film "Das Leben der Anderen", der Regisseur Florian von Donnersmarck sowie die Schauspieler Ulrich Mühe und Sebastian Koch.

Den musikalischen Rahmen der Veranstaltung bilden unter anderen die ukrainische Sopranistin Maria Guleghina und Rocklegende Peter Maffay. Moderiert wird die zweistündige Zeremonie von Ex-"Tagesschau"-Sprecherin Eva Herman.

Die "Quadriga" wird jährlich am 3. Oktober an Personen oder Gruppen aus Politik, Wirtschaft und Kultur verliehen, die durch ihr Engagement ein Zeichen für Aufbruch, Erneuerung und Pioniergeist setzen. Im Vorjahr war unter anderen Alt-Kanzler Kohl mit der "Quadriga" geehrt worden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben