Kultur : Die Schau sei fragwürdig und unzumutbar

Heftige Kritik an der ab 12. Februar in Köln zu sehenden Ausstellung "Körperwelten" hat der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Ernst Benda, geübt. Die rechtlichen und ethischen Grundlagen des Projekts, bei dem 200 präparierte menschliche Körperteile und Leichen zu sehen sind, seien fragwürdig, erklärte Benda im Südwestrundfunk. Die Schau, die in Mannheim bereits 800 000 Zuschauer angelockt hatte und derzeit in Basel zu sehen ist, sei nicht nur geschmacklos, sondern eigentlich nicht zumutbar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben