Kultur : Die schwarze Loo

Matinee am Sonntag im Filmmuseum

Unbekanntes deutsches Filmerbe wird am morgigen Sonntag um 11 Uhr im Filmmuseum präsentiert. Gezeigt wird der Stummfilm „Die schwarze Loo“. Regisseur Max Mack entführt in die schillernde Halbwelt Berlins. Die gefeierte Maria Orska als „ Loo“ wird von der besseren Gesellschaft umflattert. Zwischen Schiebetanz und Liebesintrige entwickelt der Film seine schon damals als gewagt empfundene Handlung in pointierten Situationen, in denen an den Moralvorstellungen des spätwilhelminischen Kaiserreichs gerüttelt wird. Der in einer Matinee mit Livemusik begleitete Film wird als Auftakt einer Kooperationsreihe mit CineGraph Babelsberg, dem Berlin-Brandenburgischen Centrum für Filmforschung, gezeigt. kip

0 Kommentare

Neuester Kommentar