Kultur : Die Ware Legende

Jan Schulz-Ojala

Mit 40 000 Dollar an die Spitze - Der Film macht das Internet zum Werbeträger Nummer einsJan Schulz-Ojala

Lesen Sie diesen Text nicht. Jedenfalls nicht jetzt. Gucken Sie keine Trailer. Schauen Sie weg an der Litfaßsäule. Gehen Sie nicht über Los. Ziehen Sie keine Erkundigungen ein über die Filmsensation dieses Jahres, die in Amerika binnen weniger Wochen das sagenhafte Viertausendfache ihrer Produktionskosten eingespielt hat - und damit dreizehnmal mehr als der bisherige low-budget-big-business-Rekordhalter "El Mariachi". Sammeln Sie keine Informationen über den Film, über den sich Hollywood die Haare rauft, weil er sie alle abgehängt hat und ihr ganzes Credo eingestampft, wonach erstens ohne Stars nichts mehr geht und zweitens noch weniger ohne astronomisch hohe "Herausbringungskosten", womit das millionenschwere Trommeln gemeint ist auf allen Säulen, Seiten und Kanälen. Bleiben Sie unschuldig. Gehen Sie direkt ins Kino. Machen Sie es so wie der Verfasser dieses Textes, der im Mai in Cannes nur drei Katalog-Zeilen über den Inhalt wusste, bevor er reinging und es ihm so kalt über die Rücken lief wie lange nicht mehr. Na gehen Sie schon. Gucken Sie "Blair Witch Project", wir reden später.

Anderseits, wo wir schon mal dabei sind ...? Man könnte zum Beispiel die Vorgeschichte erzählen, wie sie im Buche, genannt Internet, steht (

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben