DIE BILDER DIESER SEITEN : DIE BILDER DIESER SEITEN

Leipzig ist nicht nur eine traditions-

reiche Verlagsstadt, sondern auch

eine bedeutende Stadt für Fotografie.

1893, 50 Jahre nachdem in

Paris das Verfahren der Daguerreotypie vorgestellt worden war, wurde an der Leipziger Kunstakademie und Kunst-

gewerbeschule der erste Kurs für

fotomechanische Reproduktion

eingerichtet. Fotografiert wurde schon vorher. 1914 übernahm der Amerikaner Frank Eugene Smith an der Königlichen Akademie für grafische Künste mit dem Lehrstuhl für Naturfotografie die weltweit erste Professur für Fotografie.

Welche Reichtümer durch alle Kriege und politischen Systeme dabei entstanden, lässt sich in dem Bildband Leipzig – Fotografie seit 1839 (Passage

Verlag, Leipzig, 360 Seiten, 39 €)

bestaunen, dessen 630 Abbildungen wir fünf Bilder aus unterschiedlichen Epochen entnehmen. Eine Vielzahl von Essays begleitet die drei Kapitel, die sich den Epochen 1839–1917 und 1918–1961 widmen sowie den Jahren 1962 bis heute. Die politische

Geschichte gerät dabei durchaus drastisch in den Blick, aber sie dominiert nicht die Sicht. Bilder einer faszinierenden deutschen Stadt – hier kann man sie in vielen Facetten entdecken. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben