Documenta 12 : Kassel meldet Zuschauerrekord

Zur Halbzeit der Documenta 12 in Kassel haben mehr Kunstfans die Weltkunstschau besucht als in den Jahren zuvor. An diesem Wochenende werden 330.000 Menschen die ausgewählten Werke zeitgenössischer Künstler gesehen haben.

Documenta
Das Kunstwerk "The Floor of the Forest" der amerikanischen Künstlerin Trisha Brown. -Foto: Thomas Lohnes/ ddp

Kassel Die zeitgenössische Kunstausstellung Documenta in Kassel verzeichnet zur Halbzeit so viele Besucher wie noch nie. Die zwölfte Documenta werden bis Samstag voraussichtlich 330.000 Kunstinteressierte besucht haben. Bei der vorherigen elften Ausstellung 2002 waren es zum gleichen Zeitpunkt 314.000 gewesen, wie die Veranstalter mitteilten.

Geschäftsführer Bernd Leifeld erwartet, dass es bis zum Abschluss der internationalen Exposition im September insgesamt mehr Gäste als 2002 sein werden. Damals hatten sich 650.000 Besucher über den Stand der zeitgenössischen Kunst informiert. Die Documenta 12 läuft noch bis 23. September. Zu sehen sind rund 530 Arbeiten von 113 Künstlern und Künstlergruppen. Zur Erklärung der Werke gibt es eine Reihe von Führungen und Begleitveranstaltungen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben