Kultur : DRAMA

Dantons Tod

„Das ist sehr langweilig immer das Hemd zuerst und dann die Hosen drüber zu ziehen und des Abends ins Bett und Morgens wieder heraus zu kriechen und einen Fuß immer vor den anderen zu setzen, da ist gar kein Absehens wie es anders werden soll“, sagt Danton in Büchners „Dantons Tod“. Wie es doch anders werden könnte bewegt das Stück, das Christoph Mehler mit „Ernst- Busch“-Studenten inszeniert.

Deutsches Theater Kammerspiele, So/Mo 18./19.11., 20.30 Uhr, 12 €, erm. 6 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar