Kultur : DRAMA

An ihrer Seite

Kerstin Decker

Eine Frau klebt Zettel an ihre Küchenschränke. Damit sie nicht so lange suchen muss. Damit sie weiß, was drin ist. Sie stellt die Bratpfanne in den Kühlschrank und macht einen Scherz. Sie weiß, irgend etwas könnte falsch gewesen sein, würde ihr Mann sonst so schauen? Die kanadische Schauspielerin Sarah Polley („My life without me“) hat den Lebensabend eines Paares verfilmt. Eigentlich ein schönes Wort, Lebensabend. Nur wird es eben immer dunkler, alles verliert sein Licht. Wahrscheinlich wollte Polley einen solchen Abendfilm drehen. Sie hat auch gute Schauspieler: Julie Christie und Gordon Pinsent. Aber der schlimmste Fall tritt ein: Argwohn gegen die Geschichte. Fiona will sofort ins Heim. Gerade noch führt sie mit ihrem Mann tiefe Gespräche und will doch weg. Die Liebe in den Zeiten von Alzheimer! Da bleibt nur die kongeniale Reaktion: Vergessen! Kerstin Decker

„An ihrer Seite“, Kanada 2006, 110 Min., R: Sarah Polley, D: Julie Christie, Gordon Pinsent

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben