Dresden : 3000 Gäste feiern fünf Jahre Frauenkirche

Mit einem Festgottesdienst haben rund 3000 Besucher am Sonntag das fünfte Kirchweihfest der wiedererbauten Frauenkirche in Dresden gefeiert.

95422_1_0000_01_truemmerdf_ddpjpg.jpgWeitere Bilder anzeigen
Foto: Slub Dresden/Abt. Deutsche Fotothek/ddp
29.07.2009 08:31Nach dem Bombardement durch die Alliierten bleibt von der Frauenkirche in Dresden nur noch ein Trümmerhaufen übrig. Erst sechzig...

Die 1945 zerstörte Spätbarockkirche war nach 1990 mit Hilfe von Spenden aus aller Welt jahrelang wiederaufgebaut worden.

Die Faszination für die Dresdner Frauenkirche ist auch fünf Jahre nach der Wiedereröffnung ungebrochen. Mehr als 10,5 Millionen Menschen aus dem In- und Ausland haben das Gotteshaus nach Angaben der Stiftung Frauenkirche bisher besucht - zu Besichtigungen, Konzerten, Andachten und Gottesdiensten. US-Präsident Barack Obama betete im Juni 2009 für die Verständigung zwischen Israel und Palästina. Russlands Präsident Wladimir Putin war inkognito da.

Als Höhepunkt der Feiern sollte am Abend ein ökumenischer Festgottesdienst mit dem evangelischen Landesbischof Jochen Bohl und dem katholischen Bischof Joachim Reinelt stattfinden.

Für die Unterhaltung des Bauwerks müssen jährlich eine Million Euro aufgebracht werden. Im ersten Halbjahr lag das Spendenaufkommen aber um gut 200.000 Euro niedriger als die Erhaltungskosten, hieß es. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben