Kultur : Dresdner Zunge (Kommentar)

apa

In "Der Raub der Sabinerinnen" geht es um das Stück "Der Raub der Sabinerinnen", und auch wenn man meinen könnte, das sei wenig einfallsreich, so war es für die Premierenaufführung im Theater am Kurfürstendamm ganz treffend. Hans Teuscher avancierte in dem Schwank als sächsischer Theaterdirektor zum Publikumsliebling. Als Dresdner fiel ihm das warmherzige "Nuuu" leicht. Im Getümmel des Theaterfoyers gesichtet: Wolfgang Völz, und Theaterautor Curth Flatow. "Tut gut, dich wiederzusehen", begrüßte Premierenregisseur Michael Günther die nach mehrmonatiger Tournee zurückgekehrte Brigitte Grothum. Sie retournierte mit Lob über das Stück: "Ganz toll."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben