Kultur : Durchgeboxt

Charles S.Duttons „Die Promoterin“

-

Frauen dienen in Sportfilmen meist nur zur Dekoration männlicher Helden. In „Die Promoterin“ aber steigt Boxfan Jackie (Meg Ryan) zur Topmanagerin auf. Als sie sich wieder einmal über den Manager LaRocca (Tony Shalhoub) ärgert und behauptet, sie wisse mehr übers Boxen als er, fordert LaRocca den Beweis. Er bietet ihr erst den Boxer Devon Green für einen Dollar zum Kauf an – einen drogenabhängigen Versager. Dann aber wird Jackie auf den herumlungernden GhettoBoxer Luther Shaw (Omar Epps) aufmerksam, und vor allem mit ihrer Hilfe boxt Luther sich an die Spitze.

Merkwürdig nur, dass die agile Promo-Frau mehr durch hohe Absätze und sexy Kleidchen als durch Einfühlungsvermögen und professionelle Cleverness auffällt. Die Kampfszenen fallen dagegen heftig ab. Tja, wer nur Klischees durchboxt, ist selber schnell k.o. suhr

In zehn Berliner Kinozentren

0 Kommentare

Neuester Kommentar