Kultur : E & U

Am 9. Mai 1805 starb Friedrich Schiller. Bis zu seinem 200. Todestag zitieren wir ihn täglich

-

Kein geringer Gewinn wäre es für die Wahrheit, wenn bessere Schriftsteller sich herablassen möchten, den schlechten die Kunstgriffe abzusehen, wodurch sie sich Leser erwerben, und zum Vorteil der guten Sache davon Gebrauch machen.

Aus der Vorrede zu „Merkwürdige Rechtsfälle nach Pitaval als ein Beitrag zur Geschichte der Menschheit“. In Friedrich Schiller: Sämtliche Werke. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2004. Band V, Seite 864 f.

0 Kommentare

Neuester Kommentar