Kultur : Easy durchs Festival

Die wichtigsten Infos: Was? Wann? Wo?

-

Wenn die Menge der eingereichten Filme schon für die Qualität des Festivals bürgt, ist in diesem Jahr einiges von der 54. Berlinale zu erwarten: 3117 Filme sind zur Sichtung eingereicht worden, das sind 356 mehr als im Vorjahr. Gezeigt werden rund 400 Produktionen aus 80 Ländern. Das sind etwa 100 Filme mehr als im vergangenen Jahr. 23 Filme laufen im Wettbewerb. Neu hinzugekommen ist die Reihe „14plus“ in der Sektion Kinderfilm, die nun auch die bislang vernachlässigte Gruppe der 14 bis 18-Jährigen in das Festival integriert. Ein derartiges Angebot verlangt nach einer guten Organisation. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, hier die wichtigsten Informationen:

Tickets

Der Vorverkauf hat fulminant begonnen. Die ersten Vorstellungen sind schon ausverkauft. Jeweils drei Tage im voraus kann man die Karten erwerben, vier Tage im voraus für die Wettbewerbswiederholungen. Am Tag der Vorstellung selbst gibt es Karten jeweils nur an der Tageskasse.

Für den Kauf ohne Preisaufschläge gibt es vier zentrale Anlaufstellen in der Stadt:

– die Arkaden am Potsdamer Platz

– das Europa-Center am Breitscheidplatz, 1. Etage,

– das Kino International (Karl-MarxAllee33) täglich von 10 bis 20 Uhr und

– von Mo-Sa 12 bis 18 Uhr im Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24.

Der Ticketkauf an den Theaterkassen , die an Ticket Online angeschlossen sind, kostet 2 Euro Bearbeitungsgebühr zusätzlich. Diese Gebühr wird auch fällig, wenn man online über www.berlinale.de bucht (Kreditkarte notwendig, Abholung am Infocounter der Berlinale frühestens zwei Stunden nach Buchung zwischen 10 und 19 Uhr 30).

Mit Bargeld zum Schalter

Es werden an den Schaltern keine Kreditkarten akzeptiert, also vor dem Schlangestehen mit Bargeld versorgen. Für Restkarten gilt in diesem Jahr zum ersten Mal: Die letzten werden die ersten sein. Einen Last-Minute-Rabatt von 50 Prozent gewähren die Veranstalter auf die Wettbewerbsvorführungen im Berlinale-Palast eine halbe Stunde vor Beginn.

Wettbewerb : 7 Euro. Ab 15 Uhr: 8 und 11 Euro. Galavorstellungen: 16 Euro. Panorama : 7 und 8 Euro. Forum: 7 Euro, für Freunde der Deutschen Kinemathek 4 Euro, Sammelkarte für Mitglieder (8 Vorstellungen, erhältlich nur im Kino Arsenal) 20 Euro. Kinderfilmfest : 3 Euro. Alle sonstigen Reihen : 7 Euro. Die Dauerkarte für 140 Euro (zwei Passbilder nötig) ist am Kinderfilm-Schalter im Kollhoff-Haus, Potsdamer Platz1 erhältlich.

Internet

Unter www.berlinale.de sind Programminformationen der Veranstalter abrufbar. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr unter dieser Adresse auch auf Videostream archivierte Veranstaltungen abrufbar sein, etwa die Eröffnung, Pressekonferenzen und die Preisverleihung.

Auf den Internet-Seiten des Tagesspiegels gibt es in diesem Jahr eine Sonderseite, die neben aktuellen Berichten auch Fotostrecken zu den Reihen Wettbewerb, Panorama und Forum anbietet. Auch die Rezensionen aus der Print-Ausgabe werden hier verfügbar sein. Programm- und Ticketinformationen und ein Gewinnspiel finden Sie zusätzlich unter www.tagesspiegel.de/berlinale .

Tagesspiegel-Special

Das 16-seitige Tagesspiegel-Special „Easy durchs Festival“ liegt ab heute nachmittag in den Berlinale-Kinos aus. Es informiert über die Stars, die Filme, die Kinos, enthält ein Kreuzworträtsel für Filmfans – und bietet Tipps für den besten Berlinale-Drink.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben