Kultur : Egmont-Schaefer-Preis für Zeichner Frank Diersch

In der Galerie im Turm (am Frankfurter Tor) ist nun zum ersten Mal der "Egmont Schaefer Preis für Zeichnung" an Frank Diersch vergeben worden.Der Preis ist das Resultat einer Ausstellungsreihe des Kunstvereins "Berliner Kabinett", die vom Berliner Maler Harald Toppl initiiert wurde.Seit 1990 hat der Verein Ausstellungen mit 198 Künstlern organisiert.Der Preis geht an einen Nachwuchskünstler, dessen elementare Ausdruckskraft Zeichnungen von hoher Qualität hervorgebracht habe, hieß es.Laudator Jens Semrau lobte Diersch für seine Begabung, atmosphärisch dichte Imaginationen zu entwickeln, die komplexe innere Seelenzustände wiedergeben würden.Der Preis trägt den Namen Egmont Schaefers, um Leben und Werk des Berliner Zeichners zu ehren, der bei der Preisverleihung anwesend war.Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und von einer Sonderaustellung des Preisträgers begleitet. KM

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben