Ehrenplatz : Kino mit Kate wäre nett

Filmfan Nora Möller würde gern mit Kate Winslet ins Kino gehen.

Anna Corves
Möller Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Mag das gewisse Glitzern. Entflieht auf der Berlinale dem grauen Februar: Nora MöllerFoto: Doris Spiekermann-Klaas

Die Berlinale gehört nicht nur den Stars, sondern vor allem den Kinofans. Tausende stehen Schlange, um einen der Filme zu sehen. Wir stellen täglich einen Filmfan vor – und fragen ihn, wer sein liebster Sesselnachbar wäre.



Starrummel ist Nora Möller eigentlich fremd – aber neben Kate Winslet würde sie schon gerne mal im Kino sitzen. „Die finde ich überzeugend, auch menschlich.“ Sicher sei die Schauspielerin eine nette Gesellschaft. „Denke ich zumindest, das könnte ich beim Kinobesuch ja überprüfen. Ob sie überhaupt abschalten kann, wenn sie einen Film sieht?" Die 25-Jährige erlebt nun schon zum sechsten Mal die Stimmung vor der Berlinale: „Ich hab’ das Gefühl, jetzt geht sie wieder los, die Weltflucht.“ Für Nora Möller ist Februar der schlimmste Monat des Jahres – und wo könnte man besser abtauchen als im Kinosessel? „Na ja, ich fliege am Freitag nach Saudi-Arabien“, lacht sie halb bedauernd, „deswegen kann ich diesmal auch nur am Donnerstag zur Berlinale." Dafür hat sie sich pünktlich zum Vorverkaufsbeginn in die lange Kassenschlange eingereiht. Ihr Freund musste sich das nicht antun – der ist akkreditiert. „Mein Freund, mein Freundeskreis, das sind alles Filmemacher, die schauen vier bis fünf Filme am Tag.“ Ihr ganzes Umfeld sei zu Berlinale-Zeiten wie verwandelt – auf Weltflucht eben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben