Kultur : Ein gutes Zeichen für Polen

Ich war zu Hause, frisch verheiratet, und habe die Nachricht zusammen mit meinem Mann im Fernsehen gesehen. Wir waren so froh. Dass die Mauer, das Symbol des Sozialismus, plötzlich offen war, war ein gutes Zeichen – für uns in Polen und überhaupt. Wir haben sehr gefeiert an dem Abend. Unglaublich, dass das schon 20 Jahre her ist! Ich war damals oft in Dresden, dann auch in Frankfurt am Main. Deutschland hat sich seit der Wende sehr verändert. Die Unterschiede sind kleiner geworden.

DOROTA GWOZDZIEJ (41)

Sekretärin aus Bialystok, Polen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben